Just another WordPress weblog

technologies

Software

coming soon

Audio

Wie werden die Geräusche im Raum an VVVV weitergegeben?

Jedes im Raum montierte Mikro ist mit dem Rechner verbunden, wo die Grafiken berechnet werden. Basiswerte für die
Bewegung bzw. die Veränderung der projezierten Elemente sind die Geräusche.

Die zwei Microphone sind in der Version 1.0 mit zwei unterschiedlichen Audio-Karten verbunden. VVVV bekommt so das
signal pro Micro seperat in ein Node.

Wie wird das Audio-Signal analysiert bzw. verarbeitet?

Das FFT-Node () tastet - je nach Eingabeparameter - das Signal (in Depict-Patch )mit einer Samplingrate von 44100 Hz
512 mal ab. D. h. pro Sekunde werden 44100 mal 512 Werte verarbeitet.
Jedes dieser Sampels ist eine kurze Momentaufnahme der Eingangsfrequenz, also wie hoch der Wert des jeweiligen Frequenzbandes ist.
Diese Werte (0-1) werden in einem weiteren Schritt in sechs Frequenzbänder aufgeteilt.(0 - 200 Hz BASS;200 - 500 Hz UNTESTE MITTEN;500 - 1000 Hz UNTERE MITTEN;1000 - 3000 Hz OBERE MITTEN;3000 - 5000 Hz OBERSTE MITTEN)

Diese - auf den ersten Blick unausgeglichene Aufteilung des Frequnezspektrums - ist nur an die logarythmische Aufteilung
angepasst - wie unser Hörverhalten. Die menschliche Wahrnehmung im Hörbereich beginnt bei 20Hz und endet ca. bei 16kHz.

Da sich die grafische Umsetzung vorrangig mit Kommunikativen Signalen beschäftigt, ist bei der Analyse eine stärkere
Aufteilung der Mitten notwendig.

Die einzelnen Bänder geben, nach der Zusammenlegung, einen Durchschnittswert an. Und diese sechs Werte pro Micro werden an
die Grafikberechnung weitergeschickt.

VVVV-Design

Wir haben aus der Audioanalyse also sechs verschiedene, sich stetig verändernde Zahlen gewonnen. Diese müssen als erstes in für unsere Tranformationen brauchbare Beträge umgerechnet werden, dies geschieht mit Hilfe von “mapping” oder normalen, mathematischen Umrechnungen. Die so gewonnenen Parameter werden auf verschiedene Tranformationen angewendet, die unsere beiden Grundkörper - einen kleinen und einen großen Kreis - steuern.
Der Vorteil an VVVV ist die Unterstützung von “Spreads”, d.h. dass mehrere Zahlen in einen Knoten geschickt werden können, und der wieder mehrere Zahlen ausgibt. Das macht in unserem Fall auf eine komfortable Art möglich die Anzahl der Kreise vom Audiosignal abhängig zu machen.
Die anderen Tranformationen aufzuzählen würde wohl den Rahmen hier sprengen - wie man sieht handelt es sich um verschiedene Arten von Rotationen und Skalierungen.